Bookmarking Ajax/Flash

Das Problem ist be­kannt: Webanwendungen die ih­re zen­tra­len Inhalte mit­tels Ajax-Technologie än­dern, müs­sen zu­sätz­li­ch da­für Sorge tra­gen, dass ih­re dy­na­mi­sch ge­än­der­ten Inhalte eben­falls in der URL-Leiste des Browsers re­fe­ren­zier­bar blei­ben. Diese Aufgabe muss auch von Flash-/Flex-Anwendungen durch­ge­führt wer­den. Wird im Flash-Plugin ein neu­er Inhalt nach­ge­la­den, än­dert si­ch nor­ma­ler­wei­se nichts an der URL im Browserfenster. Somit gibt es oh­ne Eigeninitiative kei­ne Möglichkeit di­rekt an den neu an­ge­zeig­ten Inhalt zu sprin­gen.
wei­ter…

0

PNG im IE mit HTC

Mit dem Microsoft Internet Explorer 5.0 wur­de ein neu­er, nicht stan­dar­di­sier­ter Mechanismus zum Einbinden so­ge­nann­ter HTML-Komponenten (HTC) ein­ge­führt. Da die­se HTCs aus­schließ­li­ch vom Internet Explorer ver­stan­den wer­den, folgt hier ei­ne wei­te­re Möglichkeit brow­ser­ab­hän­gi­ge Fähigkeiten ein­zu­bau­en. Hier wird ei­ne Erweiterung zum Artikel „PNG im Internet Explorer“ be­schrie­ben. Es emp­fiehlt si­ch, die­sen vor­her zu le­sen.
wei­ter…

0

CSS Box-Model und IE

Das Internet bie­tet vie­le WordPress-Themes zum Herunterladen, mit de­nen man sei­nen ei­ge­nen Blog op­ti­sch ge­stal­ten kann. Ist je­doch mehr Individualität er­wünscht, muss man si­ch die Mühe ma­chen und ein ei­ge­nes Theme ge­stal­ten. Neben Kenntnisse in ei­nem mo­der­nen Grafiktool, wie zum Beispiel in Adobe Photoshop und dem nö­ti­gen gra­fi­schen Feingefühl, so­wie Grundkenntnisse in PHP, ist auch das Studium der Dokumente auf der WordPress-Webseite zum Thema Design und Layout er­for­der­li­ch. Früher oder spä­ter stößt man un­ter Umständen auf das Problem, dass sei­ne Seite von den ein­zel­nen Webbrowsern mit leich­ten Abweichungen dar­ge­stellt wird. Abstände und Breitenangaben schei­nen un­ter­schied­li­ch in­ter­pre­tiert zu wer­den.
wei­ter…

0

Inhalte über Formular-Elemente

Vielen ist be­stimmt schon auf­ge­fal­len, daß si­ch Formularelemente auf ei­ner Webseite, wel­che im Internet Explorer an­ge­zeigt wird, ger­ne in den Vordergrund drän­geln. Dieser Effekt nervt vor al­lem, wenn in­di­vi­du­el­le Tooltips mit­tels DIV-Layer für ei­ne Eingabemaske ein­ge­baut wer­den.
wei­ter…

0

PNG im Internet Explorer

Transparente PNG-Grafiken er­mög­li­chen die Gestaltung von schö­nen und ef­fekt­vol­len Webseiten. Sie kön­nen den Hintergrund durch­schim­mern las­sen und ha­ben nicht den von GIF-Grafiken be­kann­ten ver­franz­ten Rand (sie­he z.B. die BcxP-Clan-Seite). Die heu­ti­gen, mo­der­nen Web-Browser kom­men in­zwi­schen al­le oh­ne Probleme mit sol­chen Grafiken zu­recht. Alle? Nicht ganz. Der Microsoft® Internet Explorer in der Version 5.5 bis 6.x be­nö­tigt hier ei­ne ge­son­der­te Handhabung…
wei­ter…

5