Mockup in der Spezifikation

„Kaufen Sie ei­ne Küche an­hand ei­ner Skizze und tex­tu­el­ler Beschreibung oder las­sen Sie si­ch Ihre zu­künf­ti­ge Kochnische er­st ein­mal drei­di­men­sio­nal an­zei­gen, da­mit sie se­hen, was sie be­kom­men?“
Eine in­ter­es­san­te Frage, die ich mal auf das Thema „Dialoge in ei­ner Anwendung“ über­trug: Das Aussehen und der Arbeits-Workflow ei­ner gra­fi­schen Oberfläche (engl. Graphical User Interface – GUI) ent­schei­den oft, ob ei­ne Software von Benutzern bzw. Kunden ak­zep­tiert wird. Je be­nut­zer­freund­li­cher die GUI ge­stal­tet wur­de, desto bes­ser schätzt der Benutzer die Qualität der Software ein. Deshalb muss die gra­fi­sche Bedienoberfläche früh­zei­tig an den Wünschen des Kunden an­ge­passt wer­den. Dabei ist wich­tig, dass nicht nur das Layout der GUI mit dem Kunden ab­ge­stimmt wird, son­dern auch der Workflow der Anwendung.
wei­ter…

0