PHP 5 Kochbuch

Es ist nun soweit! Zusam­men mit Cars­ten Lucke konn­te ich eine wei­te­re PHP Publi­ka­ti­on anfer­ti­gen. Dabei han­delt es sich um die 3. Auf­la­ge des belieb­ten PHP-Kochbuchs des O’Reilly-Verlags. In die­ser Auf­la­ge wird das PHP 5.3 und des­sen wich­tigs­ten Neue­run­gen genau­er erläu­tert und mit ein­fa­chen und ver­ständ­li­chen Bei­spie­len näher gebracht. Inhal­te die hier neu behan­delt wer­den sind unter ande­rem Name­spaces, Clo­sures, Late sta­tic bin­ding und PHAR.

0

Alles unter Kontrolle

In der neu­en Aus­ga­be 1.2009 des PHP-Magazins erschien nun mein Arti­kel “Alles unter Kon­trol­le”:
“Die Prin­zi­pi­en der kon­trol­lier­ten Zugriffs­steue­rung sind Bestand­teil jeder moder­nen Web­an­wen­dung und müs­sen bei deren Ent­wick­lung ver­stan­den sein. Das Zend Frame­work bie­tet hier­für die nöti­gen Kom­po­nen­ten und Mecha­nis­men an. In die­sem Arti­kel erklä­ren wir des­sen Funk­ti­ons­wei­sen und zei­gen, wie die­se ele­gant ein­ge­setzt wer­den.”
wei­ter…

1

Zend Studio for Eclipse

Die Mai-Juni-Ausgabe 2008 des Maga­zins PHP-Solutions bringt unse­ren Arti­kel “Zend Stu­dio for Eclip­se” her­aus:
“Nach einem aus­gie­bi­gen Beta­test hat die Fir­ma Zend Anfang die­ses Jah­res die fina­le Ver­si­on ihrer kom­mer­zi­el­len Ent­wick­lungs­um­ge­bung für PHP auf den Markt gebracht – das Zend Stu­dio for Eclip­se. Zu den wich­tigs­ten Funk­tio­nen gehö­ren Code Gene­ra­ti­on, Refac­to­ring, Unit Tes­ting sowie Debug­ging und Pro­filing. Voll­mun­dig ver­spricht Zend, dass es sich hier um die „leis­tungs­stärks­te PHP IDE für das Ent­wi­ckeln umfas­sen­der Web­ap­pli­ka­tio­nen“ han­delt. Die Auto­ren haben das Zend Stu­dio for Eclip­se genau­er unter die Lupe genom­men und berich­ten im vor­lie­gen­den Arti­kel von ihren Erkennt­nis­sen.”
wei­ter…

0

Yahoo! Finance API

Moder­ne Broker-Portale bie­ten einem Inves­tor die Mög­lich­keit, Kur­se sei­ner Akti­en bzw. Optio­nen abzu­ru­fen. Dort fin­det er in der Regel auch Kurs-Charts und Chart-Analyse-Kurven zu den unter­schied­lichs­ten Zeit­räu­men. Dem ein oder ande­ren pri­va­ten Inves­tor sind die­se Ana­ly­sen viel­leicht nicht aus­rei­chend genug. Es mag unter ihnen Infor­ma­ti­ker und Hobby-Programmierer geben, die den Wunsch äußern, mit Kurs­da­ten mathe­ma­ti­sche Ana­ly­sen durch­zu­füh­ren, um Indi­ka­to­ren selbst zu berech­nen. Nur wie gelangt ein Pro­gram­mie­rer an die aktu­el­len und his­to­ri­schen Zah­len ein­zel­ner Akti­en­kur­se? Die­ser Bei­trag soll die Mög­lich­kei­ten der Yahoo!Finance-Schnittstelle näher brin­gen.
wei­ter…

67

Probleme mit gettext

Vor gerau­mer Zeit begeg­ne­te ich immer wie­der einer ner­vi­gen Feh­ler­mel­dung:
Warning: unpack() [function.unpack]: Type V: not enough input,
need 4, have 0 in /***/wp-includes/gettext.php on line 85

Hier­bei han­delt es sich um PHP-Dateien einer WordPress-Installation (Ver­si­on 2.2.3 DE und Ver­si­on 2.3 DE). Unter Unix ist GNU get­text eine weit ver­brei­te­te Biblio­thek. Sie macht im Grun­de nichts ande­res, als einen über­ge­be­nen “ori­gi­na­len” String (in der Regel ein eng­li­scher Text) in einen ent­spre­chen­den String einer ande­ren Spra­che zu über­set­zen. Das Map­ping zwi­schen die­sen Strings befin­det sich in so genann­ten MO-Dateien (z.B. “de_DE.mo”). Auch Wor­d­Press setzt sol­che Datei­en für die Über­set­zung ein.
wei­ter…

78